info@raxi.de
Metrie.eu | Racks | Ruler | Stir | +49 35056 239107

Cart:

0 Artikel - 0,00 €
You have no items in your shopping cart.

0

Aufbauanleitung

Download Aufbauanleitungen für folgende Holz Weinregale:

  1. Weinregal RAXI Classic für 6 Flaschen
  2. Weinregal RAXI Classic für 9 Flaschen
  3. Weinregal RAXI Classic für 12 Flaschen
  4. Weinregal RAXI Classic für 15 Flaschen
  5. Weinregal RAXI Classic für 20 Flaschen
  6. Weinregal RAXI Classic für 30 Flaschen
  7. Weinregal RAXI Classic für 40 Flaschen
  8. Weinregal RAXI Classic für 42 Flaschen

Die mitgelieferte Aufbauanleitung ist schematisch und beschreibt den Aufbau eines Bspiel-Regals.

Sie benötigen für den Aufbau einen Gummihammer oder Schonhammer und eine stabile Unterlage. Wir empfehlen das sie sich Zeit lassen - pro Weinflasche rechnet man etwa 2 Minuten Aufbau (.z.B. bei einem Regal für 12 Flaschen benötigen Sie etwa 24 Minuten.)



Bilden Sie zuerst das Rückseitengerüst. Profis sollten mit der Draufsicht beginnen. (Typ B - Metall-Teile) - Da die erste Seite nur durch Stecken gefertigt wird, sowie das Einschlagen der Hölzer - kommen keine Fehler auf der Frontansicht des Weinregals entstehen.

Das einstecken der Hölzer empfehlern wir folgend: Das Holzteil schräg mit der Ecke ein wenig überhalb des Metall-Kreuz plazieren und langsam das Holzteil gerade ziehen und das Kreuz im Holz mit dem Metall-Kreuz verbinden. Mit einem kleinen Druck mit der Hand, sitzt das Holzteil auf dem Kreuz. Nun mit dem Hammer das Holzteil nach unten schlagen und es mit allen Hölzern wiederholen. Sind sie damit fertig, richten Sie die Hölzer, zumindest erst einmal nach Augenmaß aus.

Die kommenden Teile erfordern sehr viel Geschick. Die Einkerbungen  (Halbkreise) müssen genau auf der Mitte des Kreuzes stecken. Weiterhin empfehlen wir, wir bei der Abbildung 7, die Halbkreise nur bis zum Beginn des Kreuzes einzuschlagen. Auch muss der Halbkreis dringend genau mittig sein. (Da sonst das andere Metallteil nicht gut sitzt) Schlagen sie also den kleinen Halbkreis immer in die mitte des Holzstücks. Haben sie, wie in Abbildung 7 alle Metallteile eingeschlagen, drehen Sie das Weinregal. Wir empfehlen an der Stelle noch einmal die Holzstäbe auszurichten und "gerade" zu machen. Dies erleichtert nun das gegen-sitzende Metallteil einzuschlagen.

Sind nun alle Halbkreise mittig auf den Kreuzen und das Weinregal ausgerichtet, lässt sich das gegen-sitzende Metallteil einfach aufsetzen. Wenn es genau passend ist, können Sie mit dem Hammer nach schlagen. Als Tip - schlagen sie auch nur hier bis zum Kreuz ein und versenken das Kreuz noch nicht komplett im Holz. Setzen Sie erst einmal alle Metallteile ein. Erst wenn alle Metallteile mit dem Holz verankert sind, kontrollieren sie noch einmal das Weinregal, ob es gerade ist und dann können Sie das Metall komplett in das Holz hauen.

Nun noch die Auflagen anklippen und schon haben Sie ein hochwertiges Weinregal. 

 

Bitte beachten Sie, dass bei entstanden Schäden durch den Aufbau von Ihnen, ein Umtausch ausgeschlossen ist!